2/13/2013

Pony

Seit Kurzem trage ich wieder Pony. Ich versuche meine Haare zu "züchten" und es fällt mir ziemlich schwer. Nachdem ich sie in den vergangenen Jahren immer wieder kurz (bis zum Pixie) schneiden ließ, harre ich jetzt geduldig der Dinge, die da kommen.

Leider habe ich immer noch nicht den Coiffeur meines Vertrauens gefunden und so tingel' ich mal hier und mal dort hin und bin letztendlich doch fast nie zufrieden. Diesmal ist er ganz gut geworden (ich musste allerdings ein wenig nachschneiden) für 3€, da kann man nicht meckern, finde ich.

Wirklich gepflegt werden meine Haare nicht - tägliche Haarwäsche inkl. Fönen. Immerhin denke ich inzwischen ab und zu daran, eine Kur in die Haare zu schmieren, danach merkt man deutlich einen Unterschied.
Da ich ausschließlich tierversuchsfreie Kosmetik verwende, ist der Laden meiner Wahl meist der dm.

Hier ein kleiner Ausblick auf meine momentane Haarpracht:

So, ich werd' nun in meinen verdienten Feierabend gehen, bevor in gut 6 einhalb Stunden der Wecker wieder klingelt.

"Ne, ich will nur gucken"

Nachdem ich letztes Wochenende in Münster verbrachte und "nur mal gucken wollte" in den Läden, bin ich mal eben um 140€ ärmer...das heißt dann, dass ich mich finanziell echt am Riemen reißen muss diesen Monat. Zum Glück habe ich "nur" noch 2 Wochen vor mir.

Schuhe - Görtz; Shorts & pinker Sport-BH - H&M; Kleid mit Reißverschluss - Mango

Das Kleid bei Mango hat mich direkt angelächelt und für 20€ habe ich es dann einfach mitgenommen. Bei den Shorts war ich mir extrem unsicher, aber nachdem meine Shopping-Begleitung (mit der ich praktischerweise auch das Bett teile) beteuerte, wie gut sie sitzt, habe ich sie doch mitgenommen. Der pinke Sport-BH soll endlich wieder gute Laune machen und zu mehr Sport animieren.
Und das Buch...da habe ich ja bereits drüber geschrieben, ich muss ein Buch kaufen, wenn ich in einem Laden stehe...

Die Schuhe finde wunderschön und ich habe echt lange überlegt, ob ich sie mitnehmen soll. Letztendlich hab' ich mir aber einen Ruck gegeben. Und was soll ich sagen - noch am selben Abend (ich bin lediglich kurz Auto gefahren und habe ansonsten rumgesessen) ist eine der Dreiecks-Nieten abgegangen. -_-
Die werden nun repariert und ich werde sehen, ob sie sich bei ihrer zweiten Chance bewähren. Aber bei 90€ erwarte ich schon ein bisschen mehr - z.B., dass man mit den Schuhen auch laufen kann.
Aber die Leute bei Görtz waren sehr zuvorkommend und ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

Wie im Märchen - Anna Karenina

Nachdem das Buch ein elendes Leben in meinem Regal fristen musste, weil ich es wirklich anstrengend zu lesen fand, war ich am Wochenende im Kino.

Im Buch bin ich mit den ganzen russischen Namen nicht zurecht gekommen, jetzt ärgere ich mich allerdings, dass ich dem Buch keine Chance gegeben habe.


Kurze Zusammenfassung: Es geht im Groben um 3 Ehen und die Irrungen und Wirrungen (um mit Fontante zu sprechen) die damit einhergehen. Im Mittelpunkt steht Anna Karenina (Keira Knightley), deren uneheliche Beziehung zu einem Grafen letztlich ihre Ehe zerbricht. Letztendlich zerbricht sie selbst an den Folgen und der damit einhergehenden gesellschaftlichen Ächtung.

Ich bin immer noch sehr beeindruckt. Der Film ist wirklich toll. Zum Großteil wurden die Szenen scheinbar in einem Theater gedreht, man sieht wie sich Kulisse und Kostüme ändern - so entsteht die Illusion, als wäre man direkt mit dabei.
Die Kostümierung ist wirklich gelungen.
Wer Lust auf einen richtig schönen, bunten, ästhetisch nahezu perfekten Film hat, dem kann ich "Anna Karenina" nur ans Herz legen.

Anfangs war es für mich recht schwer, reinzukommen, aber nach einer Weile (der Film dauert immerhin 3 Stunden) hat man den Zusammenhang der einzelnen Charaktere gut heraus gestellt. Auch atmosphärisch ist der Film einfach gelungen.
Wobei ich mir vorstellen könnte, dass er am TV einfach nicht so besonders und imposant herüberkommt wie im Kino. Aber sehenswert ist er allemal.

An sich bin ich gar nicht so ein "Kostüm"-Film-Fan, aber hier mache ich gerne eine Ausnahme.

2/06/2013

Mein Schmuckstück

gemäß dem Motto
konnte ich beim Sale (sprich: Säihl) nicht widerstehen und habe in meinem liebsten Hipster-Laden Urban Outfitters (sprich Örbn Autfittas) zugeschlagen. Mit im Paket war diese hübsche Ringschale:


Ich finde sie herzallerliebst, ich weiß nur noch nicht so Recht, wo ich sie platzieren soll. Wahrscheinlich auf meinem Nachtschrank oder aber im Bad. Dabei trage ich eigentlich nur ein Schmuckstück regelmäßig, und zwar den "Forget Me Knot"-Ring von Zoe and Morgan. Den habe ich von vor 3(?) Jahren geschenkt bekommen und seitdem ist er mein treuer Begleiter.
Ich liebe ihn. Er ist schlicht, dünn und erinnert mich jeden Tag an den Menschen, der ihn mir geschenkt hat. Ich trage ihn am Mittelfinger, weil ich Ringe am Ringfinger doof zu tragen finde, da der Finger keinen geraden Abschluss(?) hat -also es hört unten nicht auf beiden Seiten an der gleichen Stelle auf und das finde ich unangenehm mit einem Ring. Es betont meine körperliche, naturgegebene Unperfektheit.^ ^

Im Hintergrund links auf dem Bild mit der Ringschale kann man in gelb mit rosanem Herz meine Porzellan-Keksdose sehen, bei der mir übrigens auch ein Missgeschickt passiert ist. Just als ich sie nach Hause trug und stolz präsentieren wollte falle ich mit dem Teil nämlich die Treppe hoch und zerdeppere es.
Woraufhin ich es noch ein zweites Mal kaufen musste - was mir sichtlich unangenehm war.

So, genug palavert, ich habe nachher noch ganz girlylike ein "Grey's Anatomy" Date. Bon nuit!

2/05/2013

Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns

so soll Kafka mal gesagt haben.

Ich lese momentan dieses Buch

Und ich bin nachhaltig beeindruckt - und das, obwohl ich es noch nicht zu Ende gelesen habe (aber das Ende lässt sich erahnen). Eigentlich -dachte ich- stehe ich gar nicht auf Krimis slash Spionageromane, aber dieses Buch fesselt einen wirklich.
Da ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen habe, möchte ich nichts vorweg nehmen (am allerwenigsten mir, versteht sich). Aber es lohnt sich wirklich!

Übrigens habe ich von John le Carré zum ersten Mal durch Carsten Friedrichs, den ehemaligen Superpunk- und neuerdings Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen-Sänger gehört, und zwar in diesem Song ("In der Bibliothek"):

Viel Spaß beim Mitsummen und abrocken.


Taggen

Wie versprochen hole ich heute das "taggen" nach.

Hier meine 11 Fragen:

1. MP3 oder CD?
2. Wo hast du deinen bisher schönsten Urlaub verbracht?
3. Welche Sprachen sprichst du?
4.Welche Gewohnheit möchtest du gerne ändern?
5. Wenn du in irgendeinem Fach durch Zauberhand ein richtiges Genie werden könntest, welches Fach wäre das?
6. Tarantino oder Rodriguez?
7. Welcher momentan amtierende Politiker ist dir am unsypmathischsten und warum?
8. Zu Fuß oder per Fahrrad?
9. Welche Organisation/welchen Verein unterstützt du oder findest du unterstützenswert?
10. Wie lange besitzt du ein Smartphone/besitzt du überhaupt ein Smartphone?
11. Welche deutsche Fernsehproduktion (egal ob Film, Serie oder Show) siehst du gern und warum?

Ich tagge:

Frau Saltimbocca-Lüdenscheidt mit selbigem Blog
ysmblk
satyja
Maria von DEKADANCE
Ponine von Nicht noch ein Beautyblog
Alicja von hatemeorloveme
Mrs Kings Castle